Latest Entries »

Endlich mal ein Foto!

20141016_162119

Auch wenn es kein besonders schönes ist und das Tuch noch ziemlich unförmig aussieht. Außerdem habe ich einige Fehler gemacht. Der größte ist, das ich die Raute verdreht habe.

Im Moment sieht es in meiner Sofaecke ziemlich chaotisch aus. Irgendwie habe ich zwölfenneunzig angefangene Projekte und es wollen nicht weniger werden. Wobei, gestern Abend habe ich tatsächlich gleich zwei Projekte abgenadelt. Einerseits ein Paar Socken, ganz schlicht, für eine Freundin und andererseits ein Tuch, nämlich ein Easy nach der Anleitung von Martina Behm. Das Tuch werde ich für einen guten Zweck spenden. Mehr davon die Tage. Auch Bilder gibt es dann irgendwann.
Jetzt muß ich erstmal Muffins backen für die Blutspende heute Nachmittag.

immer um die gleiche Jahreszeit komme ich wieder auf die Idee, das ich mal wieder bloggen könnte. Also bin ich mal wieder hier!

Endlich mal ein Bild…

von etwas gestricktem.

Diese Handstulpen habe ich für eine Freundin gestrickt. Erst hatte ich die Wolle gekauft und dann habe ich mir ein Muster rausgesucht. Dank ravelry ist das alles ganz einfach.

Flapjack Mittens 1b

Mehr Bilder gibt es bei meinem Projekt zu sehen:

Mittlerweile ist das Zweite Paar nach diesem Muster fast fertig.

Spiekeroog

Ein paar herrlich sonnige und interessante Tage habe ich mit meinem Sohn auf Spiekeroog verbracht. Thema der Familienfreizeit für KiGo-Teamer war Wasser. Ich mache zwar keinen Kindergottesdienst, aber Familiengottesdienst.

IMG_2695

Am letzten Tag haben wir Wasserproben, die wir von zu Hause mitgebracht haben, wieder dem Wasserkreislauf zugeführt in dem wir es, auf welche Art und Weise auch immer, dem Meer zurück gegeben haben.

Tja, wie Toby mit ihrem Kommentar ganz richtig festgestellt hat, hatte ich mir ein bißchen viel vorgenommen.

Das Handstulpenpaar für meine Nichte ist fertig geworden.
Für meine Handstulpen habe ich die Zweite angeschlagen.
Von den Adventskalendersocken ist eine fertig geworden.
Ca. die Hälfte der zu vernähenden Fäden sind vernäht, aber Fotos habe ich noch keine gemacht.
Dafür habe ich ein WIP beendet, nämlich das Heidetuch von meiner Nichte, welches ein Loch hatte (Böse Katze).
Das Material für die Halloween-Untersetzer nehme ich mit nach Spiekeroog.

View full article »

Wochenplan

Da es schon auf Mitternacht zugeht, könnte ich gleich meinen Wochenplan anlegen.

1. Stulpen für Svea beenden (eine fertig)
2. meine Stulpen beenden
3. 2 Adventskalendersöckchen stricken
4. ganz viele Fäden vernähen und Fotos machen und online stellen (Socken Ole 2x, Weihnachtsmonster, Apfel, Untersetzer, Adventskalendersocken)
5. ein WIP weiterstricken
6. eventuell Halloweenuntersetzer häkeln

Bißchen viel, aber mal schauen, was ich schaffe. Außerdem habe ich diese Woche erst am Freitagabend etwas vor, also die anderen Abende zum stricken/häkeln.

Die Tage habe ich schon was für warme Füße gepostet, heute gibt es wärmendes für die Hände.

Vor ein paar Tagen habe ich Stulpen nach diesem Muster beendet: 2×4=8 Zwar nicht aus 2x 4fädiger Wolle, sondern gleich aus 8fädiger.

Danach habe ich dann gleich die nächsten angeschlagen. Da mir die Maschenzahl für 4fädig zu gering erschien, habe ich 6fädige genommen. Für meine Nichte zu Weihnachten sollen sie werden. Da mir das Muster so gut gefiel und die Stulpen sich wirklich gut stricken lassen, habe ich parallel dazu für mich welche aus 8fädiger Wolle angeschlagen.

Jetzt wollt ihr sicher noch wissen, welches Muster es ist. Es ist das Muster: Adorable fingerless mitts.

Beide Anleitungen findet man kostenfrei bei ravelry.

wo es jetzt merklich kühler wird. Vorallem morgens und abends wenn die Sonne aufgeht, bzw. weg ist, wird es schnell kühl. Passend dazu hat Drops mal wieder Anleitungen zur Inspiration zusammengestellt. Es sind ganz schöne Sachen dabei zum Häkeln und zum Stricken.

Warme Füße

Ich gehe dann mal die letzten fünf Runden an den Stulpen stricken.

Ups, da war der Link verschollen. Jetzt sollte er sichtbar sein.

aber wie immer sehr anstrengend. Da wir nur ein kleiner Kurs waren und alle, bis auf eine, schon mehrere Kurse belegt haben, durften wir diesmal statt der üblichen drei Figuren sogar vier machen. Die Kursleiterin hat uns zwischendurch immer wieder gelobt, das wir trotz der Mehrarbeit immer noch im Zeitplan geblieben sind. Unsere Kursleiterin war wie immer toll. Sie achtet immer genau darauf, das alle mitkommen. Wenn jemand mal etwas hinterher hinkt, bekommt er Unterstützung, entweder von der Kursleiterin oder von den anderen Teinehmern.
Gestrickt habe ich natürlich am Wochenende nicht. Da es gerade sehr herbstlich draußen wird, bin ich gerade dabei ein Stulpenpaar zu beenden. Eigentlich soll es für meinen kleinen Sohn sein, aber ich bin mir noch nicht ganz sicher, ob er sie anzieht, wegen des Musters. Obwohl er den ersten schon Probegetragen hat. Sonst fallen mir aber bestimmt noch drei Personen ein, die sie mir gerne abnehmen.
Das Muster ist kostenlos und Entweder strickt man mit doppelter Sockenwolle oder (wie ich) mit 8facher.