Category: Wochenplan


Tja, wie Toby mit ihrem Kommentar ganz richtig festgestellt hat, hatte ich mir ein bißchen viel vorgenommen.

Das Handstulpenpaar für meine Nichte ist fertig geworden.
Für meine Handstulpen habe ich die Zweite angeschlagen.
Von den Adventskalendersocken ist eine fertig geworden.
Ca. die Hälfte der zu vernähenden Fäden sind vernäht, aber Fotos habe ich noch keine gemacht.
Dafür habe ich ein WIP beendet, nämlich das Heidetuch von meiner Nichte, welches ein Loch hatte (Böse Katze).
Das Material für die Halloween-Untersetzer nehme ich mit nach Spiekeroog.

Weiterlesen

Ein Bild gibt es heute leider immer noch nicht, denn es ist noch nichts fertig geworden.

Mit alten Sachen wollte ich meinen Blog nicht füllen, deshalb müßt ihr euch noch etwas gedulden. Genügend habe ich auf den Nadeln und das ist auch das Problem, mal stricke ich hier ein paar Runden und mal da ein paar Reihen und so habe ich das Gefühl, das ich gar nicht von der Stelle komme.

Deshalb gibt es jetzt eine WIP-List. Wer neugierig ist, klickt auf den Link, der zu Ravelry führt : WIP-List

Und nun zum Wochenplan, mal sehen was ich davon fertig bekomme.

  1. Socken für Ole aus Opal Johnny der Luftschiffkapitän (Erste Socke ist fertig)
  2. Socken in Grau für Sandra (Auch die Erste fertig)
  3. etwas aus Dornröschenwolle für’s Hoffest anschlagen (wahrscheinlich Socken, die dann auch für Ole sind)

Das reicht erstmal!

Wer kommt am Samstag noch zum Hoffest?

 

Eigentlich sollte es einen Wochenplan geben, aber dafür ist die Woche schon zu weit fortgeschritten.

Bis Sonntagabend möchte ich:
– mindestens ein Paar Puschen zum filzen fertig haben (der erste ist fast fertig, ein zweites Paar wäre auch noch toll, aber wahrscheinlich nicht zu schaffen)
– mindestens eine Sorte Kekse backen
– zwei Adventskränze und ein langes Gesteck dekorieren
– Weihnachtsdeko vom Dachboden holen und verteilen

Ich glaube, das reicht für vier Tage, vorallem weil ich noch mit den Jungs unterwegs bin und morgen früh auch noch für das Singkreiswochenende einkaufen muß.

Und die Winterschur geht weiter.