Archive for Juli, 2008


Socken, die…

zur Zeit auf den Nadeln sind:

– meine Toe-up aus Trekking (Zweiter Socken Ferse)

– ca. Gr.36/37 Opal Petticoat (Erster am Schaft)

– ca. Gr.36/37 Opal Feelings (Erster Ferse)

– Gr.32/33 Rest für die Vorratskiste (auch Ferse am Ersten Socken 😉 )

– Green Apple für mich ruhen ;-(  (muß das Muster wieder suchen)

Die kleine Kiste für den Urlaub ist gepackt mit Wollresten und ganzen Knäulen. Ich habe wieder viel zu viel Wolle eingepackt, aber man möchte ja auch ein wenig Auswahl haben. Was oben von den ersten vier Paaren bis Freitagabend nicht fertig ist, kommt eh noch mit. Sonst habe ich nämlich keine Nadeln und auch auf der Fahrt nichts zu stricken und es sind ja immerhin fast 700km die wir fahren.

Advertisements

Sicherlich habt Ihr auch etliche Handarbeitsbücher und -zeitschriften daheim. Mich würde interessieren, ob Ihr aus allen schon etwas nachgearbeitet habt oder ob es auch welche gibt, die Ihr nur durchgeschaut habt. Habt Ihr vor, doch noch irgendwann etwas daraus nachzustricken (-häkeln)? Oder blättert Ihr einfach nur immer wieder gern darin und schaut Euch die Modelle an? Hat es auch Bücher und Zeitschriften darunter, von denen Ihr enttäuscht seid oder die Anleitungen sich als zu schwierig erwiesen haben?
Vielen Dank an Moni für die heutige Frage!

Ohha, es gibt viiiiele Bücher und Zeitschriften in meiner Sammlung, aus denen ich noch nichts nachgearbeitet habe. Manche Bücher habe ich auch einfach nur, um sie anzuschauen.

Zu schwierig? Es kann sein, aber ich müßte mich einfach mal hinter die Englischen Anleitungen klemmen, dann würde ich es wahrscheinlich hinbekommen.

Das erste Weihnachtsgeschenk…

ist fertig. Nämlich die Socken für meine Schwester,  aus online Supersocke 100 Sierra-Effekt in Brauntönen. Sie hat sich die Farbe ausgesucht, aber bis Weihnachten hat Sie das bestimmt wieder vergessen, hoffe ich zumindest.

Sie läßt immer wieder Bemerkungen fallen wie:“So schöne gestrickte Socken hätte ich auch gern, die Farbe würde mir gut gefallen „oder „So eine Stofftasche könnte ich auch gut gebrauchen.“ Also gibt es zu Weihnachten einen Schwung selbstgemachtes. Nichts leichter als das!

Und da meine „arme“ Schwester auch noch im Winter Geburtstag hat, hat sie dann gejammert, das sie immer nur dicke Socken bekommt. Also gibt es dann noch 1-2 Paar Sneaker dazu (ich glaube, dieses Jahr hat sie auch welche zum Geburtstag bekommen). Und dann habe ich ja noch die Anleitung und das Material für den Elch-Klorollen-Verstecker. Den wollte ich dann auch noch fertig machen, wenn die Materialkiste aus den Tiefen unseres in der Renovierung versunken Arbeitszimmers wieder auftaucht.

Ich glaube, ich sollte jetzt lieber im Bett verschwinden, ich schreibe schon unverständliches Zeug.

Also Gute Nacht!

Es hat geklappt!

Meine erste Toe-up-Socke ist fertig und paßt! Ich freu mich so!
Mein Dank für die Unterstützung und den virtuellen Tritt in den Hintern geht vor allem an Anja ! Den richtigen Tip zum abketten habe ich bei Katarina gefunden.
Jetzt werde ich noch an den Socken für meine Schwester weiter stricken, immerhin bin ich jetzt schon beim zweiten.
Den Zweiten Toe-up-Socken fange ich morgen an, dazu muß ich mich etwas mehr konzentrieren und das klappt jetzt nicht mehr 😉 .

Hier nun wie versprochen das Bild vom Hund!


Als Größenvergleich habe ich mal eine Cd dazugelegt. Gestrickt ist er aus online corso und insgesamt habe ich 200g Wolle verbraucht. Für meinen Sohn hat er eine gute Größe, obwohl er eigentlich ein bißchen riesig ausgefallen ist 🙂
Meine Toe-up-Socke nimmt langsam Form an, leider kann ich sie noch nicht anprobieren, da ich den Socken mit den kurzen Nadeln nicht über meinen Span bekomme. Aber vom dranhalten her, sieht es gut aus.
Nachtrag: Der Hund heißt übrigens Keks, so wie der Hund von Fritz Fuchs aus der Serie Löwenzahn. Das wollte ich euch doch noch erzählen.

Der Hund…

ist übrigens fertig und wurde schon ausgiebig geknuddelt!

Er ist ziemlich groß ausgefallen und mein Mann und ich sind der Meinung er hat Ähnlichkeit mit dem Hund von Columbo. Daher nenne ich ihn auch nur Hund 😉 . Unser Sohn hat ihm allerdings einen richtigen Namen gegeben, was ja sein gutes Recht ist. Mehr zu Hund gibts dann später, gemeinsam mit einem Bild.

ich sitze sehr oft vor Anleitungen, bei denen große Passagen des Strickstückes glatt rechts gestrickt werden. Ich möchte auch gern solche Modelle nacharbeiten aber bei mir sieht ein glatt rechts gestricktes Strickstück sehr ungleichmäßig aus, weil ich die Maschen sind total unregelmäßig abstricke. Ich versuche auch immer alles ordentlich straff
zu ziehen aber es hilft nichts.
Wie gelingt es euch, ein sauberes Maschenbild zu erzielen. Gibt es irgendwelche Tricks und Kniffe, die mir das leben erleichtern würden. Ich würde mich über jede Hilfestellung freuen.

Vielen Dank an Manja für die heutige Frage!

Ich bin eigentlich mit meinem Strickbild zufrieden. Ich merke nur einen kleinen Unterschied zu den linken Reihen, aber das fällt nur auf der Rückseite auf. Das ganze läßt sich immer von hinten ganz gut zählen, weil immer nach zwei Reihen der Abstand etwas größer ist. Von Vorne fällt es zum Glück nicht so auf 😉

Ich bin keine wirkliche Hilfe, tut mir leid!

Schon wieder …

habe ich etwas neues angefangen! Und „Schuld“ ist Anja
😉 !

Nach der Frage des Wollschafes letzte Woche und meiner Antwort darauf, hat Sie mich ermuntert es nochmal mit den Toe-up-Socken zu versuchen. Also habe ich mir gestern ein schönes Knäulchen geschnappt und einfach angefangen. Die Spitze habe ich mit einem Achteranschlag aus DIESEM BUCH
gestrickt. Ist zwar noch nicht so schön geworden wie auf dem Bild, aber ich finde sie so erstmal ok. Da ich ja nicht die schnellste bin, stricke ich noch am Fuß, aber ich werde euch auf dem laufenden halten wie es mit dem Rest weiter geht.

Hier nochmal…

die gesammelten Werke der letzten Wochen!

hatte ich wohl, euch dieses Bild zu zeigen!

Nicht aufregendes, einfache glatt rechts gestrickte Socken, für die Vorratskiste, aus Opal Feelings in Größe 38/39.
Zur Zeit habe ich u.a. die Feelings in blau auf den Nadeln.
Jetzt verschwinde ich erstmal in die Küche und werde für morgen noch Muffins backen, da wir besuch bekommen.

Schönes Wochenende noch
Sabine

Nachtrag: Sorry, das Bild ist etwas groß geraten, ich kann es aber irgendwie nicht mehr nachträglich ändern, oder?