Es gibt ja so einiges an Zubehör für StrickerInnen. Taschen, Maschenmarkierer, Magnetboarde. Was sollte eurer Meinung nach in keinem Haushalt fehlen (und wo habt ihr es her?) und was ist das total überflüssigste Strickgimmik?

Vielen Dank an Tanja für die heutige Frage!

Taschen für mein Strickzeug habe ich für unterwegs, aber nur so kleine, die ich dann in eine größere reinpacke. Und für meine Nadeln habe ich mir ein Etui von KnitPicks gekauft und ein kleines, selbstgenähtes über einen Blog (da passen 2 Nadelspiele, Stopfnadel und Schere rein).
Maschenmarkier habe ich nicht, möchte ich aber gerne noch haben, im Moment muß es ein Faden auch tun.
Reihenzähler brauche ich nicht, ich mache immer Strichlisten. Und ein Magnetboard habe ich bis jetzt nur verschenkt, aber vielleicht wäre das mal eine Sache, die ich mir noch anschaffen sollte, jetzt wo ich auch Mustersocken stricke.
Zopfnadeln brauche ich, ohne bekomme ich das nicht hin, bzw. habe Angst, das mir Maschen verloren gehen.
Was ich für mein Sockenstrickzeug total praktisch finde die Stitchkeepers die ich in der WollBox gekauft habe. Da hole ich mir meist mein Zubehör und meine Nadeln.

Advertisements